Die 5. Oldenburger Filmtage


Sonntag, 23.11., 17.00 Uhr, Alhambra
Filmriß präsentiert (Kinderfilmnachmittag):

Ganesh


Kanada 1993, 104 min, 16 mm
Regie: Giles Waker
Buch: Jefferson Lewis
Kamera: Paul Sarossy
Verleih: Bundesverband Jugend und Film

Jeffrey, ein 15jähriger kanadischer Junge, ist in einem kleinen Dorf in Indien aufgewachsen. Nach dem Tod der Eltern kehrt er nach Kanada zurück, zu seiner Tante Charlotte, die er ebenso wenig kennt wie seine neue Heimat. Charlotte ist zu sehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt, um sich um Jeffrey kümmern zu können. In der Schule hänseln ihn die anderen Kinder wegen seines Akzentes und seiner ungewöhnlichen Kleidung. Lediglich in dem alten, idyllischen Haus seiner Tante, in dem bereits sein Vater aufgewachsen ist, fühlt Jeffrey sich wohl. Als das Haus einem Freizeit- und Hotelkomplex weichen soll, beschließt er, für dessen Erhalt zu kämpfen. Er besinnt sich seiner indischen Wurzeln und leistet - wie sein großes Vorbild Ghandi - gewaltlosen Widerstand. Jeffreys indischer Name "Ganesh" bedeutet "Der, der Hindernisse beseitigt" - und tatsäclich findet er bald genügend Unterstützer, die sich den anrückenden Bulldozern entgegenstellen.


Gegenlicht Kino AG, zur Filmtage Hauptseite, 6.11.97 by Bertram